Startseite > Aktuelles

Jahreshauptversammlung

In einem gut gefüllten Schulungsraum konnte Vorsitzender Michael Zwingmann auch Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein begrüßen. In seinem Bericht ging Zwingmann auf die Aktivitäten des Vereines im vergangen Jahr ein. Bei den örtlichen Veranstaltungen nahm die Neuseser Wehr teil. Auch der Zapfenstreich der Soldatenkameradschaft wurde mit gestaltet. Viel Lob erhielt man für das Catering bei der Freigabe der neuen B 173. Außerdem bedankte er sich bei den Firmen. Dr. Schneider, Grune Sandstrahlen und Sägewerk Franz für die Spenden die für eine Rettungssäge verwendet wurden. Neben den bewährten Veranstaltungen sind 2011 zusätzlich Veranstaltungen am Flößerplatz zur Neuseser Kerwa geplant. 265 Mitglieder zählt der Verein.
Kassier Andreas Eidloth konnte, trotz hoher Ausgaben wegen der Renovierungsarbeiten, von einer positiven Bilanz der Kassengeschäfte berichten. Bei den Veranstaltungen wie Tag der offenen Tür oder das Johannisfeuer spielte das Wetter nicht mit, so dass die Umsätze geringer ausgefallen sind. Dennoch lobte er die Neuseser Bürger, die trotz des widrigen Wetters immer wieder kommen.
52 Aktive leisteten 26 Einsätze und 70 Ausbildungsveranstaltungen berichtete Kommandant Jürgen Fiedler. Mit einem Paukenschlag startete das Dienstjahr, denn bereits im Januar wurde man zum Großbrand im Autohaus Sünkel in Thonberg gerufen. Der zweite Großbrand war beim Sägewerk Franz, bei dem die eingesetzten Wehren leider zum wiederholten male nur zur Schadensbegrenzung tätig werden konnten. In 13 technische Hilfeleistungen, fünf Brandeinsätze, sechs Sicherheitswachen und zwei sonstige Einsätze  teilten sich die 26 Einsätze auf. Insgesamt waren die Kameradinnen und Kameraden der Neuseser Wehr 755 Stunden im Einsatz.
Über vier Atemschutzeinsätze konnte Beauftragter Alexander Horn berichten. In zwölf Übungen wurden die 13 Geräteträger fit gehalten. Christopher Großmann und Dominik Müller absolvierten die Ausbildung im letzten Jahr.
Jugendsprecherin Nina Zwingmann verlaß den Bericht von Jugendwart Thomas Zwingmann. Fünf Mitglieder zählt die Jugendgruppe, diese veranstaltete das Johannisfeuer und machten einen Ausflug ins Technikmuseum Sinsheim. In Zahlreichen Übungen wurde das nötige Feuerwehrtechnische Wissen vermittelt. 2011 stehen ein Leistungsabzeichen sowie die Teilnahme an einer Olympiade auf dem Programm.
Für 40 Jahre im Verein Feuerwehr Neuses wurden Winfried Lebok, Jürgen Seubold, Wolfgang Horn und Heinrich Zug geehrt. Vorsitzender Michael Zwingmann bedankte sich für die Treue und überreichte die Anstecknadeln und eine Urkunde.
Kreisbrandinspektor Matthias Schuhbäck stellte fest, dass anhand der vorgetragenen Berichte, die Neuseser Feuerwehr sowohl im Vereinsleben und auch im Aktiven Bereich im Dorfleben mit einbringe, nur so könne man die Verbindung zur Bevölkerung halten.
In weiteren Grußworten bedankte sich Bürgermeister Beiergrößlein für die Arbeit der Feuerwehr. Das Gerätehaus wurde mit eigenen Kräften renoviert, damit musste die Stadt Kronach nur für die Kosten des Materials aufkommen.
Winfried Lebok bedankte sich für die Unterstützung bei den Veranstaltungen in Neuses. Er freute sich, dass auch die Kerwa wieder unter der Federführung er Feuerwehr belebt werden soll.
Mit einem Gedicht beendete Heinz Kempf die Versammlung.


Das Bild zeigt die geehrten mit Kommandant Jürgen Fiedler, Vorsitzender Michael Zwingmann, stv. Vorsitzenden Roland Schedel